Ihre Vorteile durch unsere Server Reinigung

Serverreinigung im Betrieb:

Hochverfügbarkeit gewährleistet

Durch eine regelmäßige Serverreinigung im laufenden Betrieb wird einer Überhitzung der Server – und einem damit verbundenen, möglichen Ausfall – vorgebeugt.

Selbst in einem hermetisch abgeriegelten Serverraum befinden sich Staubpartikel, die Server zerstören können.

Deshalb ist eine Serverreinigung im laufenden Betrieb ratsam und letztlich im Sinne des Serverbetreibers: Die Pflege von EDV-Systemen verursacht weit weniger Kosten als deren Ausfall und Austausch.

Der Server ist das Herzstück eines jeden Unternehmens. Hier werden wertvolle Daten verarbeitet, der Server verbindet das Unternehmen mit der Welt. Ausfallzeiten kann sich eigentlich niemand erlauben dementsprechend wichtig ist ein sauberer, gut gepflegter und stabiler Server. Die regelmäßige Serverreinigung garantiert, dass der Server funktionsfähig bleibt. Damit sind die Daten sicher und das Geschäft läuft.

Warum ist die Server Reinigung wichtig?

Staub und Schmutz haben im Server nichts verloren. Sie stellen eine Brandgefahr dar, denn sie blockieren die Luftzirkulation. Dadurch heizen Server immer weiter auf und der Dreck brennt gut. Ein zweiter Punkt ist die Verfügbarkeit und die Sicherheit der IT.

Staub ist insbesondere in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit elektrisch leitfähig. Im Server können die feinen Partikel Kurzschlüsse verursachen.

Kontaminationen durch Staub und Schmutz in der Hardware erhöhen das Risiko von Ausfällen signifikant.

Und selbst wenn es nicht zu Kurzschlüssen und Bränden kommen sollte: Staub greift durch mechanische Reibung die Geräte an. Und auch eine simple Überhitzung kann schon zum Ausfall führen.

Server sind das Herzstück Ihres Unternehmens. Sämtliche Informations- und Kommunikationsgeräte sind auf den Server angewiesen.

Deshalb stört jeder Ausfall die Betriebsprozesse empfindlich. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer. Server brauchen eine saubere und vor allem stabile Umgebung, damit sie ordnungsgemäß funktionieren. Und das bedeutet eben auch, dass Sauberkeit nötig ist.

Mit Luftfiltern und Schleusen können Sie die Kontamination des Serverraums über einen Eintrag von außen zwar in Grenzen halten. Verhindern können Sie das Eindringen von Staub aber nicht. Lassen Sie Ihre Server reinigen, um eine lange Lebensdauer und einwandfreie Funktion ohne Ausfälle und Sicherheitsrisiken sicherzustellen.

Warum sollten Sie PING beauftragen?

Wenn es um die Reinigung geht, ist der Serverraum ein Reinraum. Zwar ist er nicht klar als solcher deklariert, aber die hygienischen Anforderungen lassen eine Reinigung nach den Vorgaben für Reinräume sinnvoll erscheinen. Wie genau kritische IT-Infrastrukturen gereinigt werden sollten, ist unter DIN ES ISO 14665-1, Klasse 8 zusammengefasst. Bei der Server Reinigung hat sich das Fachpersonal der PING Rechenzentrum Reinigung GmbH an diese Norm.

Eine fachgerechte Reinigung Ihrer Server durch die PING Rechenzentrum Reinigung GmbH bedeutet für Sie als Unternehmen eine enorme Kostensenkung. Denn saubere, gereinigte Server sind energieeffizienter, immer verfügbar und behalten ihren Wert länger. Wir sind das erste und bislang einzige Unternehmen in der Bundesrepublik, das sich auf die Reinigung und Dekontamination von Servern und IT-Infrastrukturen spezialisiert hat. Als Fachteam verwenden wir ausschließlich geprüfte und zertifizierte Reinigungswerkzeuge.

PING arbeitet auch verschiedenen Standards, die wir bei der Server Reinigung einhalten:

  • ISO 146644-1 befasst sich als Normreihe mit Einräumen und den Reinraumbereichen. Hersteller für Hardware wie beispielsweise IBM, Oracle, Cisco, Dell und andere empfehlen, dass diese Norm eingehalten wird. Sie beziehen sich explizit auf die DIN EN ISO Norm 146644-1, Klasse 8. Falls Ihnen der alte US Federal Standard 209E noch ein Begriff ist: Die ISO 146644-1 und ISO 146644-2 lösen diesen ab.
  • Die Particulate and Gaseous Contamination Guidelines for Data Centers, auch unter dem Kürzel ASHRAE 2009b/2011 bekannt, ist eine weitere Richtlinie, die sich mit der Sauberkeit in Rechenzentren und damit auch der Server befasst.
  • Von der DIN EN 50600 sind die Anforderungen für den Betrieb von Rechenzentren definiert. PING reinigt Ihre Server und Serverräume so, dass Sie diese Norm einhalten!
  • Die DIN EN 61340 befasst sich in eil 5-1 mit Elektrostatik. Hier geht es um den Schutz der elektronischen Bauelemente gegenüber elektrostatischen Phänomenen. Die Norm definiert die ESD-Schutzmaßnahmen, die für eine maximal zulässige elektrostatische Aufladung eingehalten werden müssen.
  • Unser Fachpersonal ist geschult und zertifiziert. Sie kennen die Norm und handeln danach. Ihre Server sind also perfekt vor elektrostatischen Phänomene geschützt.
  • Mit Maschinen, die bei der Server Reinigung eingesetzt werden, befasst sich die DIN EN 60335-2-69. Hier werden die staubbeseitigenden Maschinen, also Staubsauger, klassifiziert. Sicherheitsstaubsauger teilt man in die Staubklassen L, M und H ein. Natürlich sind alle Geräte mit HEPA-Filtern ausgestattet.
  • Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei PING reinigen Ihre Server einwandfrei. Selbstverständlich wird dabei auch der Arbeitsschutz beachtet: Die Anforderungen an den Gehörschutz in lauten Umgebungen (und das ist ein Serverraum) halten wir ein. Geregelt sind diese Anforderungen in der DIN EN 352-2-2002.

Wer sollte Server reinigen?

Es gibt keine gesetzlichen Vorschriften, wer Server reinigen darf und wer nicht. Selbstverständlich können Sie Ihre IT selbst reinigen oder Ihren Hausmeister damit beauftragen. Aber ist das schlau?

Überlegen Sie mal: Ihre Server gehören zur kritischen Infrastruktur Ihres Unternehmens. Hier werden sensible Daten verarbeitet, die IT hält Ihr Unternehmen am Laufen. Geht etwas schief, geht es wirklich richtig schief. Wollen Sie das riskieren? Überlassen Sie die Server Reinigung lieber Personen, die sich wirklich damit auskennen.

Wie können Sie einen Server reinigen?

Es reicht nie aus, den Server alleine zu reinigen. Das können Sie zwar machen. Aber dann werden Sie nach kurzer Zeit feststellen, dass der Server schon wieder mit einer dicken Staubschicht ausgekleidet ist.

Warum ist das so?

Ihre Server werden kontinuierlich gekühlt, um sie vor Überhitzung zu schützen. Das funktioniert in der Regel über eine Luftkühlung. Eine Klimaanlage oder Ventilatoren führen permanent einen kühlen Luftstrom durch die kritischen Anlagen. Befindet sich irgendwo im Raum staub, findet er früher oder später seinen Weg in den Luftstrom und wird in die Server eingetragen.

Wenn Sie Ihre Server reinigen, reinigen Sie also idealerweise den gesamten Serverraum systematisch von oben nach unten.

Fangen Sie bei der Decke und allen Installationen dort an. Arbeiten Sie sich über die Wände mit Installationen und Kabelbündeln weiter nach unten. Die Haustechnik, den Doppelboden und die Bodenplatten dürfen Sie nicht vergessen.

Heben Sie die Kabelbündel und -trassen an, damit Sie sie von allen Seiten vorsichtig absaugen können. Auch das Befestigungsmaterial muss gereinigt werden. Entstauben Sie alle Kanäle der Haustechnik, denken Sie an Rohre und Lichtbänder, Druckentlastungsklappen und weitere Technik. Klimaanlagen und Schränke, Türen und dergleichen mehr sollten Sie wenigstens von außen entstauben.

Bei IT-Reinigung auf elektrostatische Phänomene achten!

Wenn Sie Ihre Server reinigen wollen, bauen Sie zunächst einen elektrostatisch geschützten Bereich auf. Das ist wichtig, um Ihre Geräte vor elektrostatischer Entladung zu schützen. Bevor Ihre Techniker die Server anfassen, legen Sie idealerweise ESDSpezialkleidung und ein ESD-Erdungsarmband an. Was auch immer Sie an Geräten vor der Server Reinigung abschalten können, schalten Sie ab. Das schont die Geräte und beugt Problemen durch die Server Reinigung vor.

Reinigen Sie zuerst die von außen zugänglichen Bereiche und die Außenflächen der Racks. Dafür nutzen Sie einen ESD-Spezialsauger. Wenn Sie die Türen der Racks öffnen, gehen Sie nach den Vorgaben des jeweiligen Herstellers vor. Saugen Sie im nächsten Schritt die Innenflächen der Türen mit dem Spezialsauger ab. Anschließend schauen Sie, ob eine weitere Reinigung nötig ist. Die Innenflächen der Türen können Sie eventuell nebelfeucht reinigen. Behandeln Sie die Flächen mit einem Antistatik-Spray nach, das ausdrücklich dafür geeignet ist.

Wenn Sie alles richtig machen wollen, führen Sie vor der Reinigung eine Funktionskontrolle der Server und aller Komponenten im laufenden Betrieb durch. Erst danach fährt der zuständige Mitarbeiter oder die zuständige Mitarbeiterin die Server herunter, die Sie kurzfristig für die Server Reinigung entbehren können.

Server auch innen reinigen

Bevor Sie Ihre Server Reinigung im Innenraum fortsetzen, erden Sie. Dokumentieren Sie die Verkabelung genau, bevor Sie die aktiven Komponenten nach den Angaben des Herstellers öffnen. Das sollten Sie grundsätzlich nur in einer räumlich getrennten Unterdruckkammer tun. In der geschlossenen Kammer saugen Sie den Staub mit entmagnetisierten und explosionsgeschützten Arbeitsmitteln ab. Nutzen Sie die Geräte, die der Hersteller der Server und Komponenten vorgibt. Die Teile, die Sie zerlegen können, bauen Sie aus. Das sind beispielsweise die Netzteile und ähnliche Komponenten. Wenn Sie Teile ausbauen, kennzeichnen Sie sie. Ideal ist eine Nummerierung, die Ihnen eine genaue Anleitung für den erneuten Einbau an die Hand gibt.

Die Innenteile reinigen Sie mit einem Spezialsauger. Der sollte einen Feinstaubfilter haben und. Reinigen Sie die Lüfter und das Netzteil mit einem anti-korrosiven Luftbeschleuniger. Damit wirken Sie eventuellen Beschädigungen entgegen, die durch mechanische Einflüsse entstehen könnten.

Wenn Sie Ihre Server wider zusammenbauen, gehen Sie genauso vor wie beim Auseinanderbauen nur in umgekehrter Reihenfolge. Aufgrund Ihrer ausführlichen Dokumentation und der Nummerierung dürfte das problemlos möglich sein. Sind die Arbeiten abgeschlossen, fahren Sie die Komponenten wieder hoch und testen die Funktionalität.

Server Reinigung während und nach Bauarbeiten

Baustaub ist besonders fies: Die feinen Partikel lassen sich einfach nicht vermeiden und setzen sich einfach überall ab. Deshalb sollten Sie, wenn Bauarbeiten im Serverraum oder in unmittelbarer Nähe stattfinden, Bauzwischenreinigungen einplanen. So eine Bauzwischenreinigung bringt nur etwas, wenn Sie sämtliche betroffene Areale inklusive Böden, Decken, Kabel(-bündeln) und so weiter systematisch reinigen. Es reicht nicht aus, eine Server Reinigung durchzuführen, wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind.

Die Bauzwischenreinigung wird systematisch von oben nach unten durchgeführt. Wie bei jeder Reinigung des Serverraums fangen wir an der Decke an und arbeiten uns über sämtliche Komponenten und Aufbauten zu den Wänden und bis zu den Böden hinunter. Vor allem die lüftungstechnischen Anlagen müssen sorgfältig gereinigt werden. Wichtig ist, dass kein Bereich ausgelassen wird. Denn durch die konstante Belüftung des Serverraums, die Kühlung über Luftströme, wird der Feinstaub in jedem kleinen Winkel früher oder später aufgewirbelt und in die Server getragen.

Die Bauzwischenreinigung und die gründliche Reinigung nach dem Bau müssen also wirklich das gesamte Gebäude erfassen, inklusive der Infrastruktur, Kabeltrassen, Rohre und Leitungen sowie Lüftungsanlagen.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der PING Rechenzentrum Reinigungs GmbH sind Experten: In unserem Team sind neben Reinigungsfachkräften Architekten und Technikerinnen vertreten, die die baulichen und technischen Gegebenheiten von Rechenzentren und Serverräumen genau kennen. Da wird garantiert kein Winkel, kein einziges Kabelbündel vergessen!

Wie kommt es zu Server Ausfällen?

Ihre Server sitzen zwar in Gehäusen, die sie vor Umwelteinflüssen und Verschmutzungen bestmöglich schützen. Aber diese Gehäuse schließen nicht hermetisch ab. Das würde eine sinnvolle Belüftung unmöglich machen. Mit der Belüftung und insbesondere der Kühlung werden immer wieder Mikropartikel in den Server eingetragen.

Diese feinen Partikel setzen sich auf der Elektronik ab. Sie blockieren die Kühlerritzen und die CPU-Lüfter. Dadurch werden die Prozessoren und die Elektronik nicht mehr richtig gekühlt. Wie eine warme, kuschelige Decke liegt der Staub auf Ihrer Elektronik und hält die Wärme in den Teilen. Wie eine Dichtung sitzen die Staublagen in den Lüftungsschlitzen und halten den kühlen Luftstrom auf. Die Betriebstemperatur Ihrer Geräte steigt also trotz hoher Stromkosten für eine vernünftige Lüftung.

Ist die Temperatur zu hoch, stürzt das Gerät ab. Vielleicht hängt sich auch die Hardware „nur“ auf. Aber die Ausfälle durch Überhitzung sind nur ein mögliches Problem. Der Staub ist zusammen mit der natürlichen Luftfeuchtigkeit auch elektrisch leitfähig und kann auf Platinen Stromkreise kurzschließen. Ein Kurzschluss im Server ist ärgerlich. Und er führt zu Ausfällen.

Eine dicke Staubschicht mag sich für Ihre Hände angenehm weich und flauschig anfühlen. Für die empfindlichen elektronischen Bauteile ist Staub aber nicht weich. Die winzigen Partikel sind scharfkantig und hart. Auf Platinen richten sie allein dadurch auf die Dauer Schäden an. Deshalb muss Staub so sanft wie möglich und regelmäßig entfernt werden.

Wie können Sie Kontaminierung des Servers vermeiden?

Kontaminationen lassen sich gar nicht vermeiden. Dazu müssten Sie Ihre IT in ein Vakuum verpacken und dürften sie nicht anfassen, geschweige denn nutzen. Das ist natürlich keine Option. Sie können Kontaminationen aber gering halten. Die meisten Fremdkörper und Partikel werden über die Filter der Kältetechnik eingetragen, gelangen über Verpackungen in den Raum oder über fehlende Türdichtungen. Menschen, die den Serverraum betreten, bringen mit ihrer Kleidung Schmutz herein. Auch der Umgebungsstaub findet trotz Schleusen und Filteranlagen immer wieder einen Weg in den Serverraum. Baustaub, Rauch, Wasser und andere Flüssigkeiten verunreinigen den Server ebenfalls.

Das sind die effektivsten Maßnahmen, um eine Kontamination so gering wie möglich zu halten:

  • Versehen Sie alle Zugänge mit geeigneten Türdichtungen.
  • Lassen Sie Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen den Serverraum nur in Schutzkleidung betreten. Eine Luftschleuse am Eingang hilft ebenfalls.
  • Achten Sie auf die Filter der Klimatisierung. Insbesondere die Kühltechnik der Server sollte über gute Partikelfilter verfügen.
  • Packen Sie Geräte und Ersatzteile, Büromaterial und anderes niemals im Serverraum aus. Sie kennen das aus Ihrem privaten Bereich: Wenn Sie Kartonagen zerlegen, Verpackungsmaterial bewegen, fliegt immer eine Menge Staub herum. Ihre Hände fühlen sich pudrig und schmutzig an. Das ist der Staub, den Sie auf keinen Fall im Server haben wollen!
  • Sollten Bauarbeiten fällig sein, schützen Sie Ihre Server. Soweit möglich, sollten Sie eine ESD-Schutzzone aufbauen und die Geräte, die in Betrieb bleiben, nur in dieser Schutzzone betreiben.
  • Lassen Sie Ihre Server regelmäßig fachgerecht reinigen. Eine umfassende Reinigung der Serverräume und des kompletten Rechenzentrums stellt sicher, dass wirklich kein Staub mehr in irgendwelchen Ecken verborgen bleibt. Das ist wichtig, denn über die Klimatisierung Ihrer Server gelangt jedes winzige Körnchen Staub früher oder später in den Server und setzt sich dort fest. Ist der ganze Raum sauber, minimiert das die Gefahr von Kontamination.

Jahre Erfahrung

>25

Deckung IT-Versicherung

5 Mio EUR

Gereinigte Fläche

> 1,5 Mio m²

Hohe Reinigungs-Standards

Unsere Mitarbeiter sind SÜG-überprüft und spezeill auf die Reingung von Serverräumen geschult.

ISO 14644-1

Die ISO 14644 ist eine Normreihe für Reinräume und zugehörige Reinraumbereiche.

ASHRAE 2009b/2011

Particulate and Gaseous Contamination Guidelines for Data Centers

DIN EN 50600

Definiert u.a. Vorgaben / Anforderungen für den Betrieb eines Rechenzentrums.

DIN EN 61340

Schutz von elektronischen Bauelementen gegen elektrostatische Phänomene

DIN EN 60335-2-69

Klassifizierung staubbeseitigender Maschinen

DIN EN 352-2-2002

Anforderungen an Gehörschutz in lauten Umgebungen

Wir waren mit der Arbeit Ihrer Firma sehr zufrieden.

Neben der ordentlichen Ausführung der Arbeiten sind für uns folgende Punkte wichtig:

– Zuverlässigkeit (Einhaltung der Termine usw.),
– der Umgang mit dem Kunden
– und den Leuten vor Ort, sowie die Kommunikation. Diese Punkte wurden zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt.

Danke für die nette Zusammenarbeit.

Kerstin Dowe

Allianz Handwerker Services GmbH

Am Ausführungstag lief alles reibungslos.

Nach entsprechender organisatorischer Vorarbeit verlief am Ausführungstag alles reibungslos wie vereinbart:

Ihre Mitarbeiter waren minutiös pünktlich zum vereinbarten Termin vor Ort und auch der Rest gestaltete sich aus unserer und unseres Auftraggebers Sicht absolut professionell und routiniert zur vollsten Zufriedenheit aller.

Florian Steinbrenner

KARL BACHL Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG

Persönlich beraten lassen.

Standort Frankfurt

Frankfurter Straße 45
61231 Bad Nauheim

+49 69 96 75 86 11

Standort Berlin

Martin-Luther-Str. 78
10825 Berlin

+49 30 303 404 77

Reinungsservices für Ihre IT-Infrastruktur

Fachmännische Rechenzentrum Reinigung im Betrieb oder mit Downtime bundesweit nach ISO 14644 Kl.8

Spezialreinigung und Sanierung der aktiven Komponenten bei Baustaub -, Wasser – oder Brandschaden

Professionelle normgerechte bundesweite Reinigung der Serverräume, ITK -, USV-, Rechner- und Verteilerräume

Fachgerechte Hohlboden Reinigung und Doppelboden Reinigung in Rechenzentren, Server- und Verteilerräumen

Trockenreinigung der Elektroverteilungen, Trafos und Elektroanlagen bis 1 kV durch Absaugen unter Spannung / AuS

Reinigung der technischen RZ-Infrastrukturen wie Klima-, Lüftungs-, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik

Andere IT-Infrastruktur
reinigen lassen?

Kontaktieren Sie uns gerne und wir machen Ihnen ein individuelles Angebot.

Wie können wir Ihnen helfen?